deutsch englisch

City-News Archiv

Sofia [BG] - Förderprogramm für Ampeln und neue Trolleybusse

J. Lehmann - 16.01.12


Ende 2011 kündigte der Bürgermeister in einem Interview erneut die Beschaffung von neuen Trolleybussen an. Auch in Ampelvorrangschaltung soll investiert werden, die an 20 Kreuzungen eingerichtet werden und durch Sensoren die Busse und Bahnen des städtischen Nahverkehrs erkennen und diesen Priorität für Grün gewährt. So soll der Aufenthalt an Kreuzungen verringert werden, besonders in Hauptverkehrszeiten gehen durch den hohen Verkehrsandrang bis zu 8 Minuten Fahrzeit der Linien an bestimmten Kreuzungen verloren.
Für die beiden Maßnahmen beantragte die Stadt Fördermittel von der EU, die Projekte erfordern einen Investitionsbetrag von mehr als 62 Millionen Euro, von denen 50 Millionen aus dem operationellen Programm der "regionalen Entwicklung" kommen sollen.
Für die bereits längere Zeit angekündigte Beschaffung der 50 Niederflurgelenktrolleybusse wurde nun am 6.1.2012 eine vereinfachte Ausschreibung veröffentlicht. Ende des Jahres sollen bereits die ersten Neufahrzeuge geliefert werden.
Aufgrund der anstehenden Neubeschaffung wurde die Überarbeitung der Ikarus-Gelenkwagen nicht mehr fortgeführt. Zwischen 2007 und 2009 wurden elf Gelenkwagen umgebaut, sie erhielten unter anderem eine neue Front (siehe Meldung vom 21.09.09) und einen stufenlosen Heckeinstieg. Gelenkwagen 2924, einer der elf Umbauwagen (Nr. 2101, 2104-08, 2603, 2609, 2902, 2903 und 2924) musste nach einem Brand im April 2011 bereits ausgemustert werden. Insgesamt befinden sich noch 109 der ursprünglich 151 Ikarus-Gelenkwagen der Baujahre 1985-1988 in Betrieb. Mit den Neufahrzeugen kann etwa die Hälfte davon ersetzt werden. Bereits durch die Neubeschaffung von 30 Solotrolleybussen Solaris/Skoda in 2010 und der Übernahme von acht Graf&Stift-Gelenktrolleybussen aus Innsbruck konnte die gleiche Anzahl an Ikarus-Gelenkwagen ausgemustert werden. Da diese Neubeschaffungen sämtlich im Depot 1 (Iskar) beheimatet wurden, wurden 2006 und 2010/11 einige Ikarus-Gelenkwagen zum Depot 2 (Nadejda) umbeheimatet und erhielten entsprechend neue Betriebsnummern im 2000er Bereich.

Der aus 18 Linien bestehende Straßenbahnbetrieb, der ebenfalls von der Stolichen Electrotransport EAD betrieben wird, konnte im Oktober 20 Tatra-Triebwagen aus Halle übernehmen, gemeinsam mit den 15 in 2010 aus Leipzig übernommenen Triebwagen erhielt die Stadt nun 35 gut erhaltene Triebwagen zum Preis eines neuen Triebwagen.

Foto:
Ikarus 280T/Ganz Nr. 1421 wurde 2011 ausgemustert, hier noch im Einsatz auf Linie 5 am 25.04.2007. Aufnahme: Wilfried Wolf


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com