deutsch englisch

City-News Archiv

trolley:planung - Für mehr Umweltschutz im Lastverkehr: Comeback von Güterobussen?

J. Lehmann - 28.05.12


Die Firma Siemens stellte auf dem Symposium EVS26 (26th Electric Vehicle Symposium), die vom 6. bis 9. Mai 2012 in Los Angeles stattfand, eine Studie zur Einführung von elektrischen betriebenen Lastkraftwagen vor, die auf Autobahnen an der dort installierten Oberleitung elektrisch verkehren können. Die Stromabnehmer sind Einholmstromabnehmer wie bei Bahnen, jedoch mittels Computerunterstützung flexibler zur Oberleitung. Sie passen sich der Lage an, ziehen automatisch ein und legen bei Unterbrechung oder Spurwechsel wieder automatisch an. Die Firma Siemens, die dieses Konzept "eHighway" genannt hat, erprobt es zurzeit auf einer Teststrecke bei Berlin.
Schweden plant inzwischen eine solche "elektrische" Autobahn: Eine 62 Kilometer lange Strecke zwischen einer Mine und einer Verladestation für den Bahnverkehr könnte mit einer Oberleitung ausgestattet werden, um den Lkw-Verkehr auf diesem Teilstück elektrisch abwickeln zu können.

Während die Batterietechnik bei diesem Konzept nur für Überbrückung oberleitungsfreier Abschnitte dient, setzt die Firma Renault voll auf die Batterietechnik. Bei ihrem kürzlich vorgestellten Modell im Maßstab 1:25 handelt es sich um einen Lieferwagen für den städtischen Verteilverkehr. Das Fahrzeug ist mit Radnabenmotoren ausgestattet, der Akku befindet sich im Fahrzeugrahmen.

Foto:
Elektrisches Probefahrzeug auf der Teststrecke der Firma Siemens in Berlin: Aufnahme: Pressefoto Siemens

Im nachfolgenden Link auch ein Video der Firma Siemens von der neuen Technologie:


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com