deutsch englisch

City-News Archiv

Yerevan/Jerewan (Eriwan) [AM] - Trotz neuer Trolleybusse Konkurrenz durch Minibusse

J. Lehmann - 20.08.12


Obwohl 2007 - 2009 insgesamt 36 Einheiten von neuen Trolleybussen beschafft wurden, kämpft der Betrieb weiterhin gegen die Flut von Minitaxis, die oft parallel zu den Trolleybussen auf den Straßenzügen verkehren. "Auf den gleiche Strecken, wo die Trolleybusse verkehren, fahren auch private Mini-Autobussen, oft im Abstand von nur 5 bis 10 Minuten, da bleiben unsere Trolleybusse leer", klagt Henrik Navasardian, der Stadtbeauftragte für den Transport. Dabei war man in 2010 optimistisch, als das Gesamtvolumen des Passagierverkehrs bei den Trolleybusse um 13,9 Prozent gegenüber 2009 auf 4.871.500 Fahrgäste stieg. Aber auch der gesamte innerstädtische Busverkehr legte um etwa 2,4% zu.

Es besteht die Absicht weitere neue Trolleybusse zu beschaffen, bis zu 110 Einheiten sollen in den kommenden Jahren für eine Erneuerung des Wagenparks sorgen. Derzeit sind rund 90 Trolleybusse in Betrieb, davon werden bis zu 58 für den Betrieb der fünf Linien (1, 2, 9, 10 und 15) benötigt. Die Hälfte des Wagenparks sind bis zu 25 Jahre alte Skoda 14Tr, die teilweise von Fahrern selbst gestaltet werden siehe erstes Video dieses Links

Bei den neu beschafften Trolleybussen handelt es sich um Solotrolleybusse des Typs LiAZ 5280, von den 36 Einheiten Wagen 030 nach einem Unfall bereits ausgemustert. Zwei der 36 Einheiten besitzen niederflurige Einstiege vorne und in der Mitte, sie sind vom Typ LiAZ 52803. Zudem gehören noch neun Renault/Berliet ER 100 zum Wagenpark, die 2005 aus Lyon übernommen wurden.

Foto:
Trolleybusse des Typs LiAZ 5280 Nr.034 im Einsatz auf Linie 1 am 12.August 2012. Aufnahme: Vahe Avetisyan


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com