deutsch englisch

City-News Archiv

Samara [RU] - 16 Niederflurtrolleybusse aus Weissrußland

J. Lehmann - 03.06.13


16 neue Niederflurtrolleybusse des Typs BKM 321 wurden am 29.04.2013 offiziell präsentiert und gingen einige Tage später auf den Linien 12, 13, 17 und 19 in Betrieb. Linie 17 ist mit 10-11 stündlichen Fahrtangeboten in der Hauptverkehrszeit die dichteste Linie, die Linien 12, 13 und 19 mit 5-6 bzw. 7-8 stündlich weisen ebenfalls wie Linie 6, 15 und 20 einen dichten Takt in den Hauptverkehrszeiten auf, der aber tagsüber auf 1-3x stündlich gedehnt wird. Auf den restlichen Linien 7, 8, 10 und 16 verkehrt nur stündlich ein Wagen, in den Hauptverkehrszeiten wird kurzzeitig auf eine auf 2-3 Fahrten pro Stunde verdichtet. Die Linien 10 und 18 bieten nur einige Fahrten in den Hauptverkehrszeiten.
Der Wagenpark besteht weiterhin aus rund 250 Trolleybussen. Da in den letzten Jahren kaum in Neufahrzeuge investiert wurde, ist eine starke Überalterung des Wagenparks entstanden, über 170 Trolleybusse sind älter als 20 Jahre. Dazu gehören auch zwei 1991 gebaute Gelenktrolleybusse des Typs ZiU 683, mit fünf Einheiten war diese Fahrzeugart jedoch nie groß vertreten. Neben rund 30 ZiU 682, die in 2005-2008 beschafft wurden gelange in den letzten drei Jahren nur ein TrolZa-5275.05 „Optima“ zum Wagenpark.
Mit den neuen Niederflurfahrzeugen des Typs BKM 321 wurden auch Straßenbahntriebwagen bestellt, fünf Bahnen des Typs BKM 62103 wurden bislang aus Weißrussland geliefert. Hier besteht der Wagenpark aus über 400 Einheiten, bis auf wenige Ausnahmen alle über 20 Jahre alt. 20 Linien und einige Verstärkungslinien umfasst das 1915 eröffnete Netz.

Fotos:
oben: Einer der neuen Niederflurtrolleybusse des Typs BKM 321 Nr.3227 im Einsatz auf der hochfrequentierten Linie 17 am 28.05.2013. Aufnahme: Alexandr Prasolov
unten: Gelenktrolleybus des Typs ZiU-683 im Einsatz auf Linie 12. Aufnahme: Andrey Kinyaev


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com