deutsch englisch

City-News Archiv

Vilnius [LT] - Nahezu gesamtes Netz noch in Betrieb, jedoch weniger Linien!

K. Budach - 02.09.13


Die von der Stadtverwaltung angekündigte, schrittweise Einschränkung des Trolleybusverkehrs nimmt erste Formen an. Bislang wurden 20 Ganztagslinien (Nr. 1-14 und 16-21) und zwei Montags-Freitags-Verstärkerlinien (15 und 18A) bedient. Zum beginn des Sommerfahrplans am 2.7.2013 wurde nun die Stillegung der Linien 5, 8, 11 und 13 vollzogen. Außerdem wurden die Linien 3 und 9 verkürzt. Zudem erhielt die bisherige Linie 18A bei unveränderter Streckenführung die Nr. 13.
Es wird auch nach der Reduzierung der Linien das gesamte Fahrleitungsnetz durch Trolleybuslinien bedient, Ausnahme ist das rund 1,5 km lange Streckenstück in der Naugarduko g., wo bislang die Linie 13 endete.
Jedoch durch fehlende Überlagerung der Linien - oft fahren 4-5 Linien über einen Straßenzug - werden einige Abschnitte seltener von Trolleybussen befahren. Hier ergänzen jedoch sechs Schnellbuslinien das ÖPNV-Netz. Die Autobuslinien mit den Nummern 1G bis 6G verkehren im dichten Takt häufig parallel zu den Trolleybuslinien und werden als Vorläufer eines Stadtbahnsystems verkauft.

Der aktuelle Fahrplan sieht noch auf den Linien 2, 7, 16 und 17 einen dichten Takt vor, zeitweise wird in den Hauptverkehrszeiten morgens und nachmittags alle 5 bzw. 6 Minuten gefahren. Die Linien 4, 6, 10 und 19 verkehren tagsüber alle 12-15 Minuten, in der Hauptverkehrszeit alle 8-10 Minuten. Weniger häufig mit 2-4 x stündlich sind die Linien 1, 3, 9, 12, 14, 18, 20 und 21 unterwegs, während die Linien 13 und 15 ebenfalls mit dieser Frequenz nur in den Hauptverkehrszeiten morgens und nachmittags fahren.

Die Betreibergesellschaft firmiert seit 2011 unter "UAB - Vilniaus Viešasis Transportas" unter Einbezug des Autobusbetriebs. Die Beschaffung von Neuwagen zur Erneuerung der Flotte, die noch immer überwiegend aus älteren hochflurigen Trolleybussen besteht, wurde im Gleichklang mit den aktuellen Stadtratsbeschlüssen vorerst vertagt. Letzte Neubeschaffungen und gleichzeitig die einzigen Niederflurwagen sind 45 Solaris 15AC Dreiachser aus 2004/6 und zwei Zweiachser-Prototypen des Fabrikats MAZ-ETON 203T aus 2011, der unter der Bezeichnung "Amber" in eigener Werkstatt komplettiert wurde. Der gesamte Wagenpark umfasst über 300 Trolleybusse, bis auf die 47 Niederflurtrolleybusse und drei Gelenktrolleybusse des Typs Skoda 15Tr alles Skoda 14tr der Baujahre 1983 bis 1999.

Foto:
Der imposante Solaris Dreiachser Nr. 2716 am Hauptbahnhof.
Aufnahme: Robert Schwandl - www.urbanrail.net


mehr Informationen ...



klicken Sie auf das Bild um es in Originalgre darzustellen (width="870" height="653")

zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com