deutsch englisch

City-News Archiv

Linz [AT] - Doppelgelenktrolleybusse für Linz?

J. Lehmann - 25.11.13


Mit Verlängerung der Strassenbahnlinie 3 nach Traun, die für Anfang 2016 geplant ist, ist auch die Verlängerung der Obuslinie 43 bis zu einer neuen Umsteigestation an der geplanten Haltestelle Traun, Kreuzung vorgesehen. Es steht jedoch noch nicht fest, ob die knapp 1 km Verlängerung mit Oberleitung versehen wird. Der Beschluss wurde im Rahmen der Vorplanung getroffen. Die für weitere Genehmigungsschritte erforderliche Einreichplanung wurde Ende Februar 2013 abgeschlossen und vom Stadtrat befürwortet. Die 4,4 Kilometer lange Trassenführung sieht in Verlängerung der am 13. August 2011 bis Doblerholz eröffneten Linie 3 insgesamt acht neue Haltestellen vor.

Bis Anfang November waren alle vier Trolleybuslinien elektrisch befahrbar. Auf den 20 Kursen morgens standen jedoch bis zu sechs Gasbusse im Einsatz, so auch am 11.10.2013, als von den 19 Trolleybussen nur 14 im Einsatz standen. Fünf verblieben in der Werkstatt bzw. aus verschiedenen Gründen im Depot. Leider ist für die fast 15-jährigen Trolleybussen die Beschaffung von Ersatzteilen schwierig. So wird beim Trolleybus 217, der vor rund zwei Wochen einen Unfallschaden an der Vorderfront erlitt auf eine neue GKF-Maske der Vorderfront von der Firma Volvo gewartet. Bei Wagen 209 wird seit längerer Zeit auf ein elektrisches Bauteil für die Hilfsaggregate gewartet, er wurde zwischenzeitlich in der Abstellhalle abgedrahtet hinterstellt. Wagen 219 hatte elektrische Probleme, am Wagen 207 waren die Fensterscheiben undicht und bei Obus 218 stand die halbjährliche Routinekontrolle an.
In den Sommermonaten fand wegen Bauarbeiten an Bahnunterführung Dinghoferstraße und dem dafür erforderlichen Abbau der Obusfahrleitung ein Autobusersatzbetrieb auf den Linien 41 und 43 statt. In den letzten Monaten des Jahres ist eine weitere Bauphase geplant, so dass vom 07.11.2013 bis voraussichtlich zum 07.01.2014 die Obuslinien 41 und 43 wiederum nicht elektrisch verkehren, da die Fahrleitung erneut demontiert werden mussten. Da dieser Zeitraum innerhalb der Schulzeit fällt, reicht der Autobuspark nicht aus. Vier Busse wurden daher bei EvoBus für diesen Zeitraum angemietet, es handelt sich um vier 15m lange dreiachsige Citaro (Betriebsnummern in Linz: 396-399), die zuvor beim Busbetrieb Dr. Richard in Wien im Einsatz standen. Zeitweise wird die Unterführung komplett gesperrt, so am kommenden Wochenende vom Freitag, 29. November 2013 ab etwa 22.30 Uhr bis Montag, 2. Dezember 2013 etwa 4.30 Uhr. Dann befahren die Linien 41 und 43 in Richtung Hessenplatz eine Umleitungsstrecke.
Entgegen früherer Gedanken den Obusbetrieb zugunsten eines einheitlichen Gasbusbetriebs zu ersetzen, stimmte der Stadtrat am 20.09.2007 einer Resolution zum Erhalt der bestehenden Obuslinien einstimmig zu. Gegenwärtig wird eine Ausschreibung erarbeitet, die wie bei den 2007 bis 2012 beschafften Gasbussen die Wartung und Instandhaltung der Fahrzeuge beinhaltet wird. Die Dauer dieses Vertrags wird voraussichtlich auf 15 Jahre ausgelegt, es beinhaltet den Verkauf der alten Fahrzeuge sowie die Rücknahme der Fahrzeuge nach 15 Jahren. Dadurch soll vermieden werden, daß eine wie bei derzeitiger Generation eine lange Standzeit durch Beschaffung von Ersatzteilen besteht und mehr Obusse auf den vier Linien zum Einsatz kommen. Denn die Anzahl der Obusse soll auch bei der neuen Generation bei 19 Einheiten bleiben.
Nach dem erfolgreichen Test des Züricher Doppelgelenktrolleybusses 78 im Oktober 2012 besteht der Gedanke, zur Milderung der Kapazitätsengpässe auf den Linien 45/46 Doppelgelenktrolleybusse anzuschaffen. Eine genaue Festlegung ist jedoch noch nicht getroffen. Für die geplante Verlängerung der Linie 43 über den Stadtfriedhof St.Martin hinaus wird jedoch nicht mit einem Mehrbedarf gerechnet.

Zum Feiertag "Allerheiligen" am 01.11.2013 verkehrten die Obuslinien 41/43 mit dichterem Takt, es galt der Ferienfahrplan, der einen 15-Minuten-Takt vorsieht. Ansonsten besteht an Sonn- und Feiertagen ein 20-Minuten-Takt auf beiden Linien.

Foto:
Gewaltig verändert hat sich in den letzten Jahrzehnten das Umfeld des Hauptbahnhofs, hier ist Obus 212 Richtung Froschberg unterwegs, die zweite Fahrleitungsspur ermöglicht ein Wenden hinter dem Bahnhof. Aufnahme: J.Lehmann


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com