deutsch englisch

City-News Archiv

trolley:firmen - TROLZA: Auftrag aus Tula und Ukraine

J. Lehmann - 09.06.14


Mit den großen Bestellungen aus Moskau und aus St. Petersburg ist die Produktion des seit 2006 angebotenen Niederflurtrolleybus Trolza 5265 "Megapolis" stark angestiegen. Von 2006 bis 2010 wurden bis zu rund 50 Einheiten jährlich gefertigt, bis 2011 somit Gesamtzahl auf 215 gelieferte Einheiten. Nun stieg die Anzahl der gefertigten Niederflurtrolleybusse auf 600 Einheiten, davon erhielt 2012 Moskau 263 Einheiten, die nahezu komplett 2012 geliefert wurden, einige gingen jedoch erst 2013 in Betrieb. Ohne diese Moskauer Wagen wurden 2013 insgesamt 120 Einheiten an verschiedene Städte geliefert. So erhielt St. Petersburg 80 Einheiten (8 weitere bislang in 2014) und Novosibirsk 21 Einheiten (davon der erste in 2012). Weitere Lieferungen gingen an Berezniki (8), Irkutsk (8), Khimki (2), Kazan (1), Stavropol (1) und Sterlitamak (1).

Neben diesen Niederflurwagen bietet die Firma TrolZa einen teilniederflurigen, zweiachsigen Trolleybus an. Die Bodenebene ist an der Front- und Mitteltüre 360 mm. an der hinteren Türe 837mm. Es handelt sich um die Baugruppe 03 des seit 2003 produzierten TrolZa-5275 “Optima”. Insgesamt wurden 167 Einheiten im Jahr 2013 produziert, einige davon entsprechen der Baureihe 07, bei dem die Flurhöhe im vorderen Bereich noch nicht niederflurig ist und keine Rollstuhlrampe angeordnet wurde. Große Serien dieses Typs erhielt Volgograd (50 Einheiten), Kazan (40) und Dushanbe (30). Die Städte Krasnodar, Novorossiysk (3), Ulyanovsk (14), Tula (1), Ivanovo (3), Vidnoe (2) und Chita (14) erhielten weitere Trolleybusse, Nach Chita wurden 10 weitere in 2014 geleifert, ebenfalls erhielt die Stadt Omsk in diesem Jahr 10 Einheiten.
Aus Kostengründen werden auch immer noch hochflurige Trolleybusse produziert: In 2013 elf ZiU 682, seit 1982 produziert, gingen nach Kostroma, Abakan und Petrozavodsk. Ebenfalls hochflurig, aber aus Bauteilen des Niederflurtrolleybusse bestehend, wurden zwei TrolZa-5264.05 “Sloboda” für Oryol produziert.

Zusätzlich zu den bereits gelieferten Niederflurtrolleybussen wurde im Mai 2014 ein Trolza 5265 "Metropolis" mit Batterien nach St. Petersburg zu Testzwecken geliefert. Dieser Wagen kann eine Mindestentfernung von 10 km ohne Fahrleitung zurücklegen. Bei ersten Testfahrten wurden jedoch bereits 32 km erreicht. Gemäß dem im Frühjahr 2014 abgeschlossenen Vertrag mit der SUE "Gorelectrotrans" sieht einen Testeinsatz des Wagens für 6 Monate vor, anschließend besteht eine Kaufoption.

Weitere Aufträge in 2014 ist die Lieferung von drei Trolza-5265 "Metropolis" nach Sewastopol. Dorthin wurden in 2011/12 bereits sieben baugleiche Niederflurtrolleybusse geliefert. Auch nach Simferopol zum "Krim-Trolleybus" wurde ein Niederflurtrolleybus geliefert, der Wagen traf am 13.05.2014 ein und seit dem 26.05.2014 wird er mit der Betriebsnr.001 auf der Stadtlinie 5 in Simferopol eingesetzt.
Mit einem Vertrag, der am 9. Mai 2014 mit der Stadt Cordoba (Argentinien) geschlossen wurde, wird die Firma TrolZa ihren Niederflurtrolleybus Trolza 5265 "Megapolis" nach Cordoba liefern. Sieben Trolleybusse sollen noch dieses Jahr in Sudamerika zum Einsatz kommen. und zwar neben zwei Niederflurtrolleybusse fünf Einheiten des Typs Trolza 5275.03 "Optima".

Wenige Tage später am 19. Mai 2014 konnte dann ein Vertrag mit der MUP "Tulgorelektrotrans" aus Tula unterzeichnet werden, der die Lieferung von 16 Niederflurtrolleybussen des Typs Trolza 5265 "Metropolis" bis zum Ende des Jahres 2014 vorsieht.

Foto:
Der nach St. Petersburg gelieferte Trolleybus mit Batterieantrieb trägt hier die Betriebsnummer 2600. Aufnahme: Mikhail Chernysh


mehr Informationen ...

zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com