deutsch englisch

City-News Archiv

Sanremo [IT] - Die fünf Wasserstoffbusse warten weiter

J. Lehmann - 13.05.14


Fördermittel wurden für die Beschaffung von fünf Wasserstoffbussen in 2010 erteilt. Zwischenzeitlich sind die fünf Wagen von der Firma VanHool geliefert wurden, aber mangels Errichtung einer Wasserstofftankstelle stehen die Wagen weiterhin im Depot auf der Via Nazionale in Imperia und warten auf ihren ersten Einsatz. Dort sollen die Fahrzeuge nicht endgültig beheimatet sein, denn der Einsatz ist auf der Linie T von Sanremo nach Taggia geplant, die vom Hauptsitz der "Riviera Trasporti S.p.A. (RT)" rund 25 km entfernt ist. Aufgrund der erforderlichen Betankung, die nach einem halben Einsatztag erforderlich ist, wird nun über den Standort der Tankstelle debattiert.
Die Linie T wurde kaum nach Wiederherrichtung der Oberleitung nach Neubaus des Bahnhofs Taggia im Zuge des zweispurigen Ausbaus mit neuer Führung der größtenteils in Tunneln verlegten neuen Bahnstrecke und feierlicher Inbetriebnahme am 20.12.2001 von Trolleybussen bedient. Wegen ständigen weiteren Straßenbauarbeiten und Einrichtungen von Kreisverkehren kommen seit 2002 ausschließlich Autobusse zum Einsatz, die Fahrleitung wurde nicht mehr angepasst und fehlt an mehreren Stellen, unter anderem die neue Fahrleitung vor dem Bahnhof Taggia.

Die RT strebt an, mit den Wasserstoff- Bussen die umweltfreundlichen Trolleybusse in SanRemo ersetzen. Deren Einsatz wird immer weiter reduziert, im Juni 2011 wurde die Ortslinie U von einem 15-Minuten-Takt auf einen 20-Munuten-Takt morgens reduziert, nachmittags wird sogar nur noch alle 30 Minuten gefahren.
Dabei kann der elektrische Betrieb auf eine 100-jährige Geschichte zurückblicken. Im Jahre 1913 wurde die Straßenbahn eingeführt, um die Orte um Sanremo entlang der Küste bis Ventimiglia zu erschließen. Zum Jubiläum der Straßenbahn erschien zu diesem Anlass ein Bildband, siehe Artikel der Lokalpresse vom 20.11.2013. Ab April 1942 ersetzten Trolleybusse auf einem rund 9,15 km langen Teilstück die Straßenbahn, aber es dauerte noch bis 1951 ehe das letzte Teilstück der Linie V nach Ventimiglia auf Trolleybusbetrieb umgestellt wurde. Seit über 60 Jahren besteht nun ein Netz aus zwei Überland- und der Ortslinie U, die bis 2011 den Verkehr auf den beiden Überlandlinien auf dem Stadtgebiet auf einen 7½-Minuten-Takt verdichtete. Während die Frequenz der Überlandlinien T und V immer bei einem 15- und 20-Minuten-Betreib blieb, spielte die städtische Linie in den 70er Jahren noch eine größere Rolle, als hier noch zweitweise ein 9-Minuten-Takt geboten wurde.
Die Trolleybuslinie V wird derzeit seit einem Erdrutsch nach einem Unwetter im Januar nicht mehr von Trolleybussen bedient. Ohnehin konnten in den letzten Jahren wegen einem defekten Unterwerk maximal die Hälfte der 8 Kurse von Trolleybussen bedient werden.

Foto:
Am 27.03.2014 verkehrten nachmittags als einzige Trolleybusse die beiden Solaris Trollino auf dem Netz an der malerischen Küstenlandschaft auf der städtischen Linie U, hier passiert Wagen 1801 den Abzweig zum Depot. Aufnahme: Jürgen Lehmann


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com