deutsch englisch

City-News Archiv

Solingen [DE] - Mehrbedarf nach Fahrplanwechsel

J. Lehmann - 10.02.14


Mit dem neuen Fahrplan verkehrt die Linie 683 ganztägig 10-Minuten-Verkehr von Vohwinkel bis Krahenhöhe, von Krahenhöhe bis Burg alle 20 Minuten. Auf der Linie 684 wurde der 10-Minuten-Takt nachmittags auf 13 bis 15 Uhr reduziert. Ansonsten besteht hier ab 9 Uhr ein 15-Minuten-Takt, auch samstags und sonntags. Samstags werden die Linien 684 bis 686 nicht mehr im Verbund gefahren. Die Linien 681/2 werden ab 18 Uhr im 15-Minuten-Takt bedient. Alle Obuslinien verkehren wieder bis 23:30 Uhr und morgens ab 4:00 Uhr, samstags ab 5:00 Uhr und sonntags ab 6:00 Uhr.

Zum Fahrplanwechsel wurde zudem eine Fahrzeitanpassung am Bahnhof Ohligs vorgenommen. Da die Obusse der Linie 682 von Wald kommend erst links in den Busbahnhof abbiegen müssen um dann mit einer S-Kurse den Bussteig Richtung Hästen anzufahren, wird hier 2 Minuten mehr eingeplant. Zudem wurde am Graf-Wilhelm-Platz planmäßige Wartezeit von zwei Minuten eingeplant, so dass die Abfahrtszeit nach Hästen und Höhscheid nun statt 04, 14 usw. nun 08,18 etc. erfolgt. Die Linien 683 und 684 (im 10-Minuten-Takt) fahren zeitgleich in Richtung Burg und Widdert, in Gegenrichtung fährt die Linie 684 im 10-Minuten-Takt nun zeitgleich mit den Linien 681 und 682, während die Linie 683 weiterhin um 5 Minuten versetzt nach Vohwinkel startet.

Während Montag bis Freitag weiterhin 20 Kurse auf den Linien 681/2 zum Einsatz kommen, brachte die Fahrzeitverlängerung eine Erhöhung der Kurse am Wochenende. Im 15-Minuten-Takt der beiden Linien werden nun 14 Kurse statt bisher 12 Kurse eingesetzt.
Der neue Fahrplan der Linie 683 berücksichtigt bereits die Verlängerung bis Vohwinkel Bahnhof. Daher verkehrten nun 11 Kurse im 10-Minuten-Takt ganztägig, am Wochenende 8 Kurse statt bisher 10 bzw. 7 Kurse.
Insgesamt ist der Wagenbedarf auf den sechs Obuslinien Montag bis Freitag auf 42 in den Hauptverkehrzeiten morgens und mittags (morgens kommen noch 6 Doppelwagen auf den Obuslinien zum Einsatz), an Wochenenden auf 24 bzw. Sonntags 22 Einheiten gestiegen. Von den 50 Niederflurobussen stehen derzeit 48 Einheiten zur Verfügung. Der im Sommer 2013 durch einen Brand beschädigte Gelenkobus 174 wurde am 18.12.2013 zur Firma Ludewig in Essen abtransportiert, der Wagen erhielt hier einen neuen Faltenbalg. Ende Januar 2014 ging der Wagen wieder zurück nach Solingen, wo eine Inbetriebnahme vorgesehen ist. Durch den Umbau der Heizung im Gelenkobus 961, steht dieser seit März 2013 nicht zur Verfügung.

Im neuen Fahrplan wurde der Fahrplan der Linie 683 bis Vohwinkel Bahnhof bereits veröffentlicht. Die Arbeiten zur Neuerstellung des Platzes haben mit der Kanalverlegung bereits im letzten Jahr begonnen. Derzeit laufen die Vorbereitungen zu den Pflasterarbeiten, über den Fortgang der Arbeiten informiert die Webseite im Link "Mehr Information".

In Unterburg ist die Stützwand der Eschbachstraße zum Eschbach marode, derzeit wird der Verkehr einspurig durch eine Baustellenampel geregelt, für den Schwerlastverkehr ab 7,5 to ist die Durchfahrt gesperrt. Aus betrieblichen Gründen wird ab dem 20.02.2014 ein Anschlußverkehr mit Soloautobussen zur Linie 683 geplant, die Obusse wenden in Krahenhöhe, die Soloautobusse übernehmen einen Pendelbusbetrieb von Krahenhöhe nach Burg. Da nach Sanierung der Brücke auch Hochwasserschutz des Eschbachs gebaut werden soll, wird eine Dauer des Pendelverkehrs von 30 Monaten erwartet.

Eine Kanalbaustelle am Kaiserplatz in Wuppertal zieht auch hier eine Sperrung nach sich, die Einrichtung der Baustelle ist für den 5.3.2014 vorgesehen. Bedingt durch die großräumige Umleitung ist auch hierhin ein Ersatzverkehr mit Autobussen geplant. Die Gelenkobusse der Linie 683 verkehren somit nur noch von Montag bis Freitag zwischen Gräfrath und Krahenhöhe, an Wochenenden wird die gesamte Linie 683 mit Autobussen bedient.

Die „Rittertouren“ des Obus Museum Solingen, die ab dem 13.04.2014 wieder starten, werden bis Juni 2014 von Gräfrath bis Burg, Drehscheibe mit geänderten Fahrzeiten, aber weiterhin alle zwei Stunden befahren.

Ein Ende der Bauarbeiten in Aufderhöhe wird bis März 2014 erhofft, weiterhin ist die Baustelle auf der Löhdorfer Straße nur einspurig passierbar und in Richtung Aufderhöhe muss eine Umleitung gefahren werden.

Die im Juni 2013 bei der Firma Evo-Bus bestellten 10 Solo- und 4 Gelenkdieselbusse wurden Ende 2013 ausgeliefert. Die mit den Betriebsnummern 301 bis 310 und 351 bis 354 und den Kennzeichen SG-SW 3301ff bezeichneten Wagen stehen bislang noch nicht im Linieneinsatz, so dass die entsprechende Anzahl an Altwagen von 1995-97 sich noch in Betrieb befindet.

Die Errichtung einer dynamischen Fahrgastinformation (DFIS) in Solingen für die Linie 683 ist zwar abgeschlossen, jedoch sind die Anzeigen noch durch Planen verhüllt. Hinter den Planen laufen die Anzeigen bereits, lediglich die Anzeige am Rathausplatz ist enthüllt und zeigt die Abfahrtszeiten aller Linien mit dem Vermerk "Testbetrieb".

Foto:
Bedingt durch die kurvenreiche Führung der Obuslinie 682 am Hauptbahnhof und der Wartezeit an der Ampel wurde die Fahrzeit um 2 Minuten verlängert, hier umrundet der Berkhof-Trolleybus 175 am 7.01.2014 die Haltestellenanlage. Aufnahme: J. Lehmann


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com