deutsch englisch

City-News Archiv

Linz [AT] - Ausschreibung über 20 Gelenktrolleybusse veröffentlicht

J. Lehmann - 21.07.14


Am 06.06.2014 veröffentlichte die Linz Linien GmbH, vertreten durch Managementservice Linz GmbH der Linz AG eine Ausschreibung über 20 Gelenkobusse einschließlich Instandhaltungsvertrag. Die Teilnahmeanträge waren bis vergangenen Donnerstag einzureichen. Optionen wurden nicht veröffentlicht, jedoch wird weiterhin die Möglichkeit verhandelt, alle 20 Trolleybusse als Doppelgelenkwagen zu liefern. Die Voraussetzungen dafür müssen jedoch noch geschaffen werden. Wie in Deutschland darf die maximale Länge von Gelenkfahrzeugen 18,75m nicht überschritten werden (§ 4 Kraftfahrgesetz 1967 mit letzten Änderungen durch Nationalratsbeschluss vom 27.03.2014), hier wird erst eine dauerhafte Genehmigung vorausgesetzt. Diese wird nun nach intensiven Gesprächen und Verhandlungen, die gemeinsam mit Salzburg durchgeführt werden, frühestens 2015 erwartet.
Sofern bis dahin keine verbindliche Zusage für eine dauerhafte Genehmigung bzw. Zulassung vorliegt, sind 18,75m lange Gelenkobusse zur Beschaffung vorgesehen, deren Menge entsprechend des steigenden Fahrgastaufkommen auf den vier Obuslinien erhöht werden soll.
Die Lieferung der Obusse soll gemäß Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung vom 1.10.2016 bis zum 30.9.2018 erfolgen.

Am 10.04.2014 musste die Freiwillige Feuerwehr Traun den Brand an einem Obus löschen, so deren hier abrufbaren Bericht. Der betroffene Obus 207 wird nicht mehr hergerichtet, das Fahrzeug dient nun als Ersatzteilspender. Die Anzahl der vorhandenen Obusse sank somit auf 18 Einheiten, für den Spitzenverkehr morgens sowie nachmittags werden bis zu 20 Einheiten benötigt.

Im Januar 2014 konnten Obusse nach rund drei Monaten Unterbrechung wieder die Linien 41 und 43 befahren. Die baustellenbedingte Fahrleitungsunterbrechung an der Bahnunterführung Dingshoferstraße war beendet, jedoch wird es im kommenden Jahr 2015 nochmals zu Unterbrechungen kommen.

Fotos:
oben: Als erster Obus der jüngsten Generation schied nun Wagen 207 aus dem Liniendienst aus, hier im Einsatz auf der Linie 46 am 24.03.2009 auf der stark frequentierten Mozartstraße, nachmittags verkehren hier die beiden Obuslinien 45 und 46 im 5-Minuten-Takt. Aufnahme: J. Lehmann
unten: Vor rund 70 Jahren am 15.05.1944 ging die erste Obuslinie in Linz in Betrieb, und zwar die 8,32 km lange Obuslinie 10 (ab Herbst 1952: Linie O1 und ab 1.9.74 Linie 43). Die ersten Zweiachsobusse italienischer und später auch aus einheimischer Produktion wurden ab 1960 durch die ersten Gelenkwagen ersetzt, hier Gräf&Stift-Gelenkwagen 60 auf der Unionkreuzung im September 1976. MAN/Gräf&Stift-Gelenkobusse lösten sie 1984/85 ab, die wiederum 2000/01 durch die heutigen Volvo-Gelenkobusse ersetzt wurden. Aufnahme Slg.Klaus Otto.


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com