deutsch englisch

City-News Archiv

Esslingen [DE] - Erster Batterie-/Obus eingetroffen

J. Lehmann - 07.12.15


Ende Oktober 2015 traf der erste der vier Batterie-Oberleitungsbusse des Typs Solaris Trollino MetroStyle in Esslingen ein. Mit 18,75 m ist das Fahrzeug knapp 80 cm länger als die bisherigen Trolleybusse. Die ersten Einstellfahrten und Testfahrten mit Batterie wurden zuvor in Gdingen durchgeführt. Die Elektroausrüstung der Firma Vossloh-Kiepe wurde im Werk der Firma Solaris eingebaut. Im Zuge der Vorstellung des neuen Fahrzeugs am 9.11.2015 lag der Schwerpunkt bei der Wahl der neuen ökologischen Stromnutzung, für die der neue Wagen eine Vollwerbung erhielt. Die offizielle Vorstellung der Fahrzeuge ist für Frühjahr 2016 im Beisein des Verkehrsministers des Landes geplant, der Linienbetrieb soll im Mai 2016 aufgenommen werden.
Mit dem Abschluß eines neuen Stromliefervertrages werden die Trolleybusse nun mit Ökostrom versorgt, der von der grünES GmbH stammt, einem Tochterunternehmen der Stadtwerke Esslingen (SWE). Für den neuen Stromanbieter erhielt der neu gelieferte „Elektro-Hybrid-Bus“ eine entsprechende Vollwerbung.

Die Linien 119 und 120, die für die END von der SVE seit der Stillegung der Straßenbahn 1978 bedient wurden, werden ab dem 1. Januar 2016 mit den Linien 121 (bisher auch von der SVE bedient), 122 und 131 nach einem Auswahlverfahren durch die Gesellschaft "GR Omnibus" bedient, siehe Ankündigung des Verkehrsverbunds VVS. Die Firma GR Omnibus GmbH aus Kernen im Remstal entstand nach Übernahme der Firma Ruffner durch die Firma Schlienz Tours GmbH & Co KG. Auf den Linien 119 und 120 wurden von 1988 bis 2008 DUO-Busse eingesetzt, die auf Esslinger Stadtgebiet elektrisch unter der Oberleitung fuhren. Die Fahrleitung wird derzeit ausschließlich von der Trolleybuslinie 118 genutzt, künftig soll auch die Linie 113 die Fahrleitung nutzen.

Der Henschel-Obus 22 (HS160OSL, Bj. 1962) des Städtischen Verkehrsbetriebes Esslingen erfährt gegenwärtig eine Restaurierung, die in gemeinsamer Arbeit mit dem Verein Stuttgarter Historische Straßenbahnen (SHB e.V.) durchgeführt wird. Der SHB e. V. leitet das Projekt und wird auch weiterhin für die Betreuung des Obusses zuständig sein.

Bereits im Frühjahr bis Sommer 2014 wurden sämtliche Komponenten der Traktionselektrik demontiert und für die Aufarbeitung vorbereitet. Diese Baugruppen stehen nun bereit für den Wiedereinbau und für die Inbetriebnahme in 2016. Zeitgleich wurde damit begonnen, alle Stahlgehäuse im Bereich der Fahr-/Bremswiderstände und der Nutzheizung, alle Stahlhalter, sowie die originalen Luftkessel zu demontieren. Während die Gehäuse und Halter alle aufgearbeitet wurden und wieder verwendet werden, erhält die Druckluftanlage neue Luftbehälter und eine teilweise neue Verrohrung.

Die gegenwärtigen Arbeiten konzentrieren sich auf den Bereich der Antriebsachse. Diese wurde vollständig entnommen, so dass alle Rahmen-, Feder- und Bremsenteile überholt bzw. ersetzt werden können. Noch in diesem Winter soll das Differentialgetriebegehäuse neu abgedichtet, und die Hinterachse wieder montiert und mit dem gut erhaltenen Aluminiumrahmen verbunden werden. Anschließend sollen die Federlager und Bremsbeläge der Vorderachse erneuert werden.

Einen weiteren Schwerpunkt der gegenwärtigen Arbeiten stellt die Instandsetzung der zwei Widerstandspakete dar, die bei diesem Obus unterflur angebracht sind. Hier sind sämtliche Isolationsmaterialien und auch einige Widerstandsplatten nicht mehr verwendbar und müssen ersetzt werden. Wenn die genannten Arbeiten abgeschlossen sind, können alle entnommenen Baugruppen wieder eingebaut werden, so dass eine Wiederzulassung des Obusses in Sichtweite rückt. Die derzeitige Planung sieht vor, dass Obus 22 ab Juli 2016 für Sonderfahrten zur Verfügung steht.

Fotos:
oben: Derzeit werden zur Zulassung des Fahrzeugs Probefahrten durchgeführt, hier am 25.11.2015 am ZOB vor dem Bahnhofsgebäude am Esslinger Hbf.
unten: Obus 22 in der Halle des SVE am 22.11.2014. Aufnahmen: Ronald Kiebler


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com