deutsch englisch

City-News Archiv

Rosario [AR] - 12 russische Neuwagen bestellt

K. Budach - 25.03.16


Der Trolleybusbetrieb in der Metropole Rosario besteht seit rund 25 Jahren nur noch aus der einzigen, aber sehr stark frequentierten Linie K. Seit 1994 kommen hier 20 schon 1988 hergestellte Trolleybusse von Marcopolo zum Einsatz, die ursprünglich für den nie eröffneten Betrieb im brasilianischen Belo Horizonte hergestellt worden waren.

Da die Fahrzeuge inzwischen alle über 1 Millionen Kilometer Fahrleistung hinter sich haben, begann der Betreiber 2012 mit der Modernisierung von 19 Einheiten, der 20ste Wagen wurde in den Ablieferungszustand als künftig zu erhaltendes Fahrzeug zurückversetzt. Dennoch war es absehbar, dass der Fuhrpark grundlegender Erneuerung bedarf, auch wenn sich die brasilianischen Wagen als sehr zuverlässig herausgestellt haben.

Nach dem Vorbild des argentinischen Betriebs in Córdoba entschied man sich in Rosario nun auch zur Beschaffung von russischen Neuwagen. Zunächst 12 Trolleybusse des Typs TROLZA "Megapolis" werden gekauft, ausgestattet mit Batteriezusatzantrieb für 20 km fahrleitungsunabhängigen Einsatz. Als Kaufpreis werden umgerechnet 4,1 Mio. USD genannt. Mit dem Batteriezusatzantrieb beabsichtigt man eine Erweiterung des Betriebs, hier ist die Elektrifizierung der Linie Q im Gespräch, die einen Teil der Strecke mit der Linie K gemeinsam nutzt.

Foto:
Marcopolo-Trolleybus im aktuellen Design in Rosario. Aufnahme: Samuel Fuentes


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com