deutsch englisch

City-News Archiv

Milano [IT] - Ausschreibung zum Rahmenvertrag über 80 Trolleybusse gestartet

J. Lehmann - 14.08.17


Mit einem Investitionsplan für die Erneuerung des öffentlichen Verkehrs wurden der Azienda Trasporti Milanesi SpA (ATM) für die Beschaffung neuen Wagenmaterials für den Straßenbahn- und Trolleybusbetrieb ein Betrag von 277 Millionen Euro für die kommenden sechs Jahre genehmigt. Entsprechend veröffentlichte die ATM zwei Ausschreibungen für die Vergabe von Rahmenverträgen. Am 3.8.17 erschien im Amtsblatt der Europäischen Union eine Ausschreibung über 80 Trolleybusse. Eine Bewerbung der Anbieter wird bis Dezember 2017 erwartet. Der Rahmenvertrag sieht die Lieferung dieser 80 Einheiten in den kommenden 6 Jahren vor. Es sind ausschließlich Gelenkwagen in 18 Meter Länge gefragt, das erste Fahrzeug ist innerhalb von 400 Tagen nach Auftragserteilung zu liefern, danach wird eine Auslieferung von 3 Fahrzeugen pro Monat gerechnet. Die ersten 30 Trolleybusse für insgesamt rund 24 Mill. Euro werden bei Abschluss des Rahmenvertrags fest bestellt, somit werden die ersten Neufahrzeuge Anfang 2019 zu erwarten sein.

Im Vorfeld der Ausschreibung wurde untersucht, ob 24m-Wagen beschafft werden können, um das hohe Fahrgastaufkommen auf den langen Ringlinien 90/91 aufnehmen zu können. Jedoch musste aufgrund der beengten Werkstattsituation und der Reparaturstände, die teilweise nur mit geschickter Rückwärtsfahrt erreicht werden können, sowie sonstiger mangelnder Wendigkeit bei der Nutzung des mehrgeschossigen Depot Molise davon abgesehen werden.

Die Neufahrzeuge sollen die nun über 30 Jahre alten 12 Meter- Trolleybusse und die bis zu 25 Jahre alten Gelenkwagen ersetzen. Nach Aussagen der Pressemitteilungen soll durch den Ersatz der 12-Meter-Wagen auch eine Erhöhung der Kapazitäten erfolgen. Somit ist damit zu rechnen, dass die Linie 93, auf der die Solotrolleybusse zum Einsatz kommen auch auf Gelenkwagen umgestellt wird.
Nach statistischen Angaben auf der Homepage der ATM bestand der Trolleybus-Wagenpark zum 31.12.2015 aus 147 Trolleybussen, zum 31.12.2016 wurde eine Anzahl auf 137 Einheiten genannt. Seit den letzten offiziellen Angaben sind die Anzahl der über 30-jährigen Zweiachstrolleybussen von 25 Einheiten sicherlich gesunken, so dass nun auf der Linie 93 vermehrt Autobusse aushelfen müssen.

Fotos:
45 Gelenktrolleybusse lieferte das Konsortium VanHool/Vossloh-Kiepe aus einem 2007 abgeschlossenen Vertrag, der ursprünglich die Auslieferung von 90 Einheiten vorsah: Wagen 741 (Foto oben) stammt aus einer Lieferung von 15 Einheiten, die 2011/12 den Betrieb aufnahmen, Wagen 725 (Foto unten) stammt aus der ersten Lieferung von 30 Einheiten, die in 2009 erstmals zum Linieneinsatz kamen. Aufnahmen: J. Lehmann, April 2017


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com