deutsch englisch

City-News Archiv

Linz [AT] - Erster Exqui.City wird Ende August erwartet

J. Lehmann - 17.07.17


Die ersten beiden Doppelgelenkwagen der 20 im November 2015 bestellten Einheiten sind im Werk der Firma VanHool kurz vor der Fertigstellung. Nach dem Werksferien der Firma VanHool (bis 15.8.2017) ist die Endabnahme in der Woche darauf geplant. Die weitere Planung sieht vor, dass ein Transport nach Linz Ende August erfolgt und der Wagen von der Linz AG mit einer Pressekonferenz am 4. September 2017 vorgestellt wird. Für das zweite Fahrzeug sind noch keine Auslieferungstermine festgelegt. Für eine zügige Zulassung sind Testfahrten auf dem Betriebshof geplant, ebenfalls wurden im Testlabor der Firma Kiepe electric mit einer baugleichen Ausrüstung bereits zulassungsrelevante Prüfungen durchgeführt.
Die Linz AG steht mit den zuständigen Behörden im engen Kontakt, damit die Busse möglichst rasch die Zulassung für den Verkehr erhalten und die Fahrerschulungen noch im September starten können.
Bei einem optimalen Verlauf der Inbetriebnahme kann der für November/Dezember beabsichtigte Einsatz im Linienverkehr realisiert werden. Die Umrüstung der Haltestellen für die längeren Fahrzeuge ist auf den Linien 45 und 46 im Gange und wird für den Einsatz der Doppelgelenkwagen auf diesen beiden Linien rechtzeitig fertiggestellt.
Die Auslieferung der übrigen 18 Einheiten wird knapp ein Jahr nach den beiden Vorläuferfahrzeugen erfolgen, der Abschluß des Generationswechsels ist für Frühjahr 2019 vorgesehen. Mit der Auslieferung der weiteren Fahrzeuge ist auch ein Einsatz auf den Linien 41 und 43 vorgesehen, die Anpassung der Haltestellen wird daher hier erst im Jahr 2018 fertig gestellt.
Die Ausmusterung und der Verkauf der 18 derzeit vorhandenen Volvo-Gelenktrolleybussen des Baujahrs 2000/2001 ist ab Ende 2018 vorgesehen. Bislang wurde nur Wagen 207 der Serie nach einem schweren Fahrzeugbrand am 10.04.2014 ausgemustert.

Foto:
Vor 15 Jahren kamen noch Solowagen auf der Linie 45 zum Einsatz (Foto oben Wagen 243 am 18.9.2000, Aufnahme: J. Lehmann), die Linie 45 behielt zwar ihre Endstationen wie damals, erhielt jedoch ab dem 15.7.2002 einen anderen Linienweg über die Mozartstraße wie die damalige Trolleybuslinie 21 und durch die Anbindung des heutigen Kepler Universitätsklinikums (damals Allgemeines Krankenhaus der Stadt Linz) wuchsen die Fahrgastzahlen, so dass nun auch zeitweise die Gelenkwagen am Rande ihrer Kapazitäten stoßen. Mit der Beschaffung von Doppelgelenkwagen der Firmen VanHool/Kiepe electric werden nun die Kapazitäten stark erhöht, die unten abgebildete Zeichnung präsentiert den Wagen vor der Front des 2003 am Donauufer eröffneten Lentos Kunstmuseum Linz. Illustration: Kiepe electric).


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com