deutsch englisch

City-News Archiv

Solingen [DE] - Historischer Anhängerzug zum Brückenfest im Einsatz

J. Lehmann - 23.10.17


Zum Brückenfest am Wochenende 28./29.10.2017 kommt der Anhängerzug des Obus-Museum Solingen zum Einsatz, am Sonntag werden vier Fahrten im 2-Stunden-Takt ab 11:45 Uhr geboten. Sie führen vom Hauptbahnhof zum Haltepunkt Solingen Mitte, hier ist der Umstieg in den Pendelbus zum Brückenpark Müngsten möglich.
Am Sonntag fährt der Anhängerzug im Wechsel mit dem Schienenbus der Bahnbetriebsgesellschaft Herten, der ab 11 Uhr zweistündlich ab Hbf. Solingen startet, auch hier Umstieg in Pendelbus möglich.

Bauarbeiten beeinträchtigen auch in der ersten Woche der Herbstferien den Obusverkehr. Bedingt durch Arbeiten an Versorgungsleitungen im Mündungsbereich Cronenberger Straße zur Hasselstraße werden ab dem 23.10. bis zum 3.11.2017 Autobusse auf der Linie 684 eingesetzt. Zugleich wird am 25. und 26.10.2017 in der Busspur am Werwolf in Fahrrichtung Widdert Arbeiten am Asphaltbelag durchgeführt, so dass die Linie 684 eine Umleitung über den Haltepunkt Bahnhof-Mitte und über die Bismarckstraße und die Rathausstraße weiter zur Brühler Straße fahren.

Die Umrüstung der Obusse und Busse mit neuen Fahrscheindruckern und einem neuen System für den rechnergestützten Fahrbetrieb (früher RBL= rechnergestütztes Betriebsleitsystem, heute ITCS= Intermodal Transport Control System genannt) erfährt durch Probleme mit der Ansteuerung des Systems eine Verzögerung. Die Umrüstung begann in den Sommerferien und nutzte den stark reduzierten Fahrplan während der Sommerferien. Statt dem 10-Minuten-Verkehr von Montag bis Freitag verkehrten die Obuslinien nur noch alle 15 Minuten, samstags und sonntags fuhren sie statt im 15- nur noch im 20-Minuten-Verkehr. Der reduzierte Sommerfahrplan gehört zu den Sparmaßnahmen, die der Stadtrat Ende 2016 beschlossen hat. Weitere Sparmaßnahmen werden zum Fahrplanwechsel am 7. Januar 2018 durchgeführt. So verkehrt unter anderem die Obuslinie 684 ganztägig im 15-Minuten-Takt, der derzeitige angebotene 10-Minuten-Verkehr zwischen 6 und 8 Uhr sowie zwischen 13 und 15 Uhr entfällt.
Die Linie 683 wird wie beim derzeitigen Ersatzverkehr zwischen Krahenhöhe und Burg alle 30 Minuten bedient, auch am Wochenende wird dann der Solinger Stadtteil Burg nur noch von jedem zweiten Wagen im 15-Minuten-Takt angefahren. Der Ersatzverkehr ab Krahenhöhe mit der zweimaligen Umsteigesituation bis Unterburg wird noch rund ein Jahr andauern, die Bauarbeiten an der Stützmauer des Eschbachs in Unterburg sind bis Frühjahr 2019 gemäß den entsprechende Informationen der Stadt Solingen terminiert.

Der Umbau der Heizungsanlage zur Reduzierung des Energieverbrauchs in den Hess-Gelenkobussen 951 bis 965 wird verstärkt durchgeführt. Wagen 955 steht nach Wagen 961, 962, 958 und 963 als fünfter Wagen kurz vor der Fertigstellung, Wagen 957 befindet sich in Arbeit.

Nach Inbetriebnahme der vier Citaro-Gelenkdieselbusse im Juli 2017 wurden nun die ältesten Citaro-Dieselbusse 104 und 106, die 2001 von der Fa. Küthe beschafft wurden und der letzte O405N Nr.704 betriebsfähig abgestellt, eine Abmeldung ist erst für 2018 vorgesehen. Mit diesen drei Reservewagen umfasst der Dieselbuspark 48 Einheiten.


Foto:
Am 21.10.2017 fanden Fahrschulfahrten für die vorgeschriebene regelmäßige Schulung der Schaffner bzw. Überwachungspersonal des Anhängerzugs statt, hier steht das Gespann in der Endschleife Hästen, die auch am Sonntag 29.10.2017 zum Wenden genutzt wird.
unten: Am 5.10.2017 wartet der Hess-Gelenkwagen 962 auf die Fahrgäste aus Richtung Burg, die gerade mit dem Solodieselbus 306 aus Burg eingetroffen sind; da die Bauarbeiten noch bis Frühjahr 2019 geplant sind, wird diese Situation noch bis 2018 andauern, danach wird der Obus wieder nach Burg fahren, jedoch ebenfalls nur noch zweimal stündlich. Aufnahmen: J. Lehmann


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com