deutsch englisch

City-News Archiv

Zurich [CH] - Änderungen der Trolleybuslinie 31 stehen an

J. Lehmann - 21.08.17


Ab dem 28.8.2017 wird aufgrund der Bauarbeiten für die Verlängerung der Straßenbahnlinie 2 bzw. der Limmattalbahn die Trolleybuslinie 31 bis zur Haltestelle Farbhof verkürzt. Für die Umgestaltung des rund 2,5 km langen Straßenzugs Badenerstrasse und Zürcherstrasse werden zuerst die Fahrspuren der Südseite Richtung Zürich ab September 2017 neu gebaut und der Autoverkehr verläuft auf der Nordseite (Richtung Schlieren) in beiden Richtungen. Ab April 2018 werden die nördlichen Fahrspuren erneuert und der Verkehr nutzt die erneuerten Fahrspuren der Südseite. Ab Juli 2018 bis Herbst 2019 werden Gleise und Fahrleitung der Limmattalbahn in der Mitte der Straße errichtet. Bedingt durch den Abbau der Trolleybusfahrleitung und der zu erwartenden Verkehrsbehinderungen wegen dem Wegfall der Busspuren erfolgt nun eine Verkürzung der Linie 31 und vom Bahnhof Altstetten bis Schlieren werden Dieselbusse eingesetzt.

Sobald die Mitte August 2017 erteilte Baubewilligung bzw. Plangenehmigung des Bundesamt für Verkehr (BAV) rechtskräftig ist, können die Bauarbeiten zur Verbindung der Linie 31 mit der Linie 34 beginnen. Bei den bewilligten Bauarbeiten wird die Schleife Klusplatz ersetzt und neue Fahrleitungsverbindung von hier zum Hegibachplatz verlegt. Die Haltestellen Klusplatz, Freiestrasse und Hegibachplatz, die derzeit auf der Hegibachstrasse von der Linie 33 genutzt werden, werden künftig auch von der nach Witikon durchgebundenen Linie 31 mitgenutzt. Die Streckenführung der Linie 31 wurde bisher bereits auf Hinweg von ausrückenden Kursen der Linie 34 genutzt. Die Rückfahrt zum Depot erfolgte jedoch wegen fehlender Fahrleitungsverbindung über den Linienweg der Trolleybuslinie 33. Die Fahrleitung von der Witikonerstrasse in die Hegibachstrasse muss nun noch ergänzt werden. Für die Verlängerung der Linie 31, die weiterhin mit Doppelgelenkwagen bedient wird, sind drei Doppelgelenkwagen nachbestellt worden. Mit einer Auslieferung dieser Wagen wird im September / Oktober 2018 gerechnet, ein genauer Liefertermin wurde jedoch noch nicht definiert.

Der SwissTrolley plus Wagen 183 absolvierte seinen ersten Linieneinsatz im Mai 2017 problemlos. Ab dem 11. Juli 2017 kam der Wagen erneut in den täglichen Linieneinsatz. Von Montag bis Freitag verkehrte der Wagen täglich früh auf der Verstärkungslinie 83 und ab etwa 10 Uhr auf der Linie 72, an Wochenenden kam er auf der Linie 33 zum Einsatz. Leider verlief dieser Einsatz nicht störungsfrei, so gab es zuletzt Probleme mit einem Steuergerät bedingt durch eingedrungenes Wasser im Gehäuse und der Wagen musste nach Ausfall der Elektronik eingeschleppt werden. Diese Störung wird momentan bereinigt und nach Testfahrten wird der SwissTrolley ab der kommenden Woche auf der Linie 33 (Kurs 2) täglich eingesetzt. Hierbei sollen dann die Fahrten ab Albisriederplatz im Batteriebetrieb erfolgen. Später ist wieder ein Einsatz auf der Linie 72 geplant.

Im Zuge des Umbaus der Haltestelle Central wurde dieser Platz vom 8. Juli bis 11. August 2017 für den Tram- und Busverkehr gesperrt. Die Trolleybuslinie 31 befuhr mittels Batteriefahrt eine großräumige Umleitung über die Rudolf-Brun-Brücke und die Trolleybuslinie 46 wurde in beiden Richtungen über die Walchebrücke geführt, sie wendete vor dem Hauptbahnhof. Hierbei musste auch der Batterieabtrieb genutzt werden. Auf allen anderen Trolleybuslinien waren in den Sommerferien auch Unterbrechungen durch Baustellen zu verzeichnen und der Batterieantrieb musste regelmäßig genutzt werden. Die Trolleybuslinie 34 fuhr ab der Haltestelle Kapfstrasse über die Hofackerstrasse zum Hegibachplatz und über die Hegibachsttraße zum Klusplatz wieder zurück. Die Linie 33 hatte eine Baustelle am Botanischen Garten und musste wie die Linie 72 planmäßig abdrahten. Die Trolleybuslinie 32 verkehrte ebenfalls wegen einer Baustelle auf der Schweighofstrasse zum Strassenverkehrsamt ohne Fahrleitung. Da noch nicht alle Doppelgelenkwagen auf Batterieantrieb umgebaut sind, musste hier noch der Dieselhilfsantrieb auf der flachen Strecke genutzt werden.

Der Umbau der Doppelgelenktrolleybusse 61-77 wurde fortgesetzt, es sind noch 7 Fahrzeuge offen, dann sind sämtliche Trolleybusse der VBZ mit Batterie ausgestattet.

Ab dem 18.7.2017 wurde die Batteriefahrt vom Albisriederplatz zum Hardplatz verlängert um zwei Haltestellen bis zur Haltestelle Schiffbau. Der Trichter wurde entsprechend an dieser Haltestelle montiert, das Ausdrahten erfolgt auch hier. Auf der Hardbrücke wird mittlerweile die Fahrleitung der Straßenbahnlinie 8 montiert, so dass die Oberleitung der Trolleybuslinien 33 und 72 ebenfalls ihre endgültige Position erhält, obwohl diese wegen den fortdauernden Straßenbauarbeiten nicht genutzt werden kann.

Nachdem die bei der Firma Volvo bestellten Hybrid-Gelenkbusse in den letzten Monaten komplett ausgeliefert und mit den Betriebs-Nr. 440 ff in den Liniendienst gingen, kommen diese auch auf den Trolleybuslinien zum Einsatz. Bedingt durch die Umbauaktion auf Batteriebetrieb und die zeitgleiche Sanierung der SwissTrolleys der ersten Serie stehen derzeit nicht ausreichend Trolleybusse zur Verfügung.

Fotos:
oben: Zwischen Farbhof und Schlieren wird der Trolleybus durch die Stadtbahn ersetzt, ab Ende 2019 wird die Tramlinie 2 nach Schlieren verlängert, daher sind nur noch bis zum 27.8.17 die Doppelgelenkwagen der Linie 31 anzutreffen, hier Wagen 84 in Schlieren.
unten: Ab Dezember 2017 wird die Trolleybuslinie 31 nach Witikon verlängert und hier die Linie 34 ersetzen, dabei werden dann die Haltestellen der Linie 33 auf der Hegibachstrasse mitgenutzt, hier Wagen 177 als Linie 33 an der Haltestelle Klusplatz, die Fahrleitung aus Richtung Witikon hierhin muss noch ergänzt werden. Aufnahmen: J. Lehmann im April 2015.


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com