deutsch englisch

City-News Archiv

St. Gallen [CH] - Kredit für neue Doppelgelenktrolleybusse und Ergänzung der Fahrleitung beantragt

J. Lehmann - 05.11.18


Zum Fahrplanwechsel am 9.12.2018 wird ein neues Linienkonzept nach Übernahme der Postbuslinie 203 in die Nachbargemeinde Wittenbach und Abgabe der Linie 11 in die östlich von Wittenbach gelegene Gemeinde Mörschwil eingeführt. Die heutige Trolleybuslinie 3 entfällt und wird mit der Postbuslinie 203 und dem westlichen Teil der Linie 7 zu den neuen Durchmesserlinien 3 von Abtwil St.Josefen über Bahnhof St.Gallen nach Heiligkreuz und 4 vom Säntispark über dem Bahnhof St.Gallen nach Wittenbach Bahnhof. Sie verkehren jeweils im 15-Minuten-Takt, so dass auf dem gemeinsamen Abschnitt Säntispark–Heiligkreuz ein 7½-Minuten-Takt geboten wird. Als Ausgleich für den bisherigen 6-Minuten-Takt der Trolleybuslinie 3 nach Heiligkreuz verkehrt nun eine neue Linie 6 alle 10 Minuten hierhin. Sie bedient aber ab der Haltestelle Olma Messen einen anderen Linienweg. Als Durchmesserlinie wird sie weiter nach Bach St.Georgen geführt und ersetzt hier die Autobuslinien 2 und 8. Die übrigen Buslinien werden neu verknüpft und verkehren alle 20 Minuten. Die bisherige Trolleybuslinie 4 wird in Linie 2 umbenannt, weiterhin verkehrt sie mit Linie 1 auf dem gemeinsamen Streckenstück alle 6 Minuten.
Um den Fahrgästen das veränderte Angebot mit dem Gesamtkonzept des öffentlichen Verkehrs in der Region nahe zu bringen, wird ein Infobus bis zum Fahrplanwechsel in einigen Stadtteilen und Quartieren Station machen und die Fahrgäste informieren.

Ab 2021 sollen die Linien 1-6 elektrisch befahren werden. Hierfür genehmigte am 26.06.2018 das Stadtparlament einen Kredit in Höhe von 37,1 Mio CHF, der nun im Zuge der Volksabstimmung vom 25.11.2018 von den St.Gallener Einwohnern bestätigt werden muss. Für den Betrag werden 11 Doppelgelenk- und 6 Gelenktrolleybusse mit Batteriezusatzversorgung beschafft. Außerdem wird für knapp 10 Mio. CHF rund 7 km doppelspurige neue Fahrleitung einschließlich Unterwerke verlegt.

Die Wagenbeschaffung ist gerade ausreichend für den Einsatz auf den Linien 3 (6 Kurse), 4 (5 Kurse) und 6 (6 Kurse). Somit ist geplant bei Ausfall von einem der neuen Trolleybusse Autobusse einzusetzen. Die für den Fahrplanwechsel im Dezember 2018 beschafften fünf Anhängerzüge mit MAN-Dieselbussen bleiben hierfür im Einsatz, sie weisen die gleiche Kapazität wie ein Doppelgelenkwagen auf.

Nachdem bereits im Oktober 2017 die Linie 1 und 4 über den Bahnhofsplatz verkehren und 2018 die Arbeiten im Bahnhof abgeschlossen wurden, fand am Wochenende 31.08./01.09.2018 ein Bahnhofsfest als offizielle Einweihung des neuen Bahnhofsvorplatzes statt.

Für einen Neubau des Depots wurde nun ein Grundstück an der Züricher- und Rechenstrasse gefunden. Auf dem Grundstück in der Nähe der Haltestelle Lerchenfeld soll neben dem Busdepot auch die Stadtwerke-Werkstätten und Verwaltung entstehen. Nach einem Vorprojekt im Jahr 2020 soll der Baukredit durch die Bürger im Jahr 2021 genehmigt werden und nach Abschluss der Planung 2023 mit dem Bau begonnen werden. Im Jahr 2025 soll dann der Betriebshof umsiedeln. Das seit 1947 genutzte Depot zwischen Volksbad- und Steinachstrasse kann dann für neue Wohnbebauung genutzt werden.

Fotos:
unten: Noch verkehren Postbusse auf der Linie 203 nach Wittenbach im 15-Minuten-Takt, ab Dezember 2019 wird die neue Linie 4 der VBSG diese ablösen; für 2021 ist der Einsatz von Batterie-Doppelgelenktrolleybussen geplant, hier überholt der SwissTrolley 173 den Postbus der Linie 203 am 07.09.2018 auf dem neuen Bahnhofsvorplatz.
unten: Am 7.9.2018 kam der Doppelgelenktrolleybus 191 zum Einsatz auf der Linie 3, hier an der Endhaltestelle Heiligkreuz, es wird noch über zwei Jahre dauern, ehe wieder Trolleybusse als Linie 3 hier enden, dann ist der Einsatz von Doppelgelenkwagen die Regel. Fotos: J. Lehmann


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com