deutsch englisch

City-News Archiv

Mikolayiv/Nikolayev [UA] - 10-Millionen-Euro-Darlehen von der EBWE für den Kauf von 50 Trolleybusse

J. Lehmann - 21.09.18


Ende August 2017 unterzeichnete der Direktor der Europäischen Bank für Rekonstruktion und Entwicklung (EBWE) Ukraine und der Bürgermeister von Nikolaev eine Vereinbarung zur Finanzierung des Ausbaus des Trolleybusnetzes. Zusätzlich sollen Mittel aus anderen Projekten, wie zum Beispiel der "Östlichen Partnerschaft für Ökologie" bereitgestellt werden. Mit den Kredit- und Fördermitteln beabsichtigt die Stadt, 50 neue Trolleybusse zu kaufen, das Oberleitungsbusdepot zu modernisieren und das Oberleitungsnetz um 29 km auszudehnen.

Der Wagenpark der städtischen Verkehrsbetriebe umfasst zwar derzeit 61 Trolleybusse, von denen sind jedoch nur 50 einsatzfähig. Es werden sechs Trolleybuslinien bedient. Mehr als die Hälfte des Wagenparks machen die 2015 aus Plzen und Brno übernommene Skoda-14Tr aus. Lediglich elf Trolleybusse sind niederflurig, und zwar fünf LAZ-E183 der Baujahre 2007/8 und sechs MAZ/ETON-T103 der Baujahre 2012/13. Durch den Erwerb neuer Trolleybusse ist eine Erweiterung der Fahrzeugflotte auf rund 100 Fahrzeuge beabsichtigt, während die nun über 20 Jahre alten Trolleybusse des Typs ZiU 682 der Baujahre 1987-99 und LAZ-52522 der Baujahre 1997/8 ausgemustert werden können.


Foto:
Der aus Brno (dort Wg.3230) Ende 2015 übernommene Skoda 14Tr verkehrt nun als Wagen 3035, hier begegnet er auf der Ingul-Brücke am 11.07.2018 zwei anderen Skoda 14Tr. Aufnahme: Alexander Kalinichenko.


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com