deutsch englisch

City-News Archiv

Budapest [HU] - Änderungen durch Metro-Bau

J. Lehmann - 03.03.08


Wegen Bauarbeiten für die neue Metro-Linie M4 vor dem Westbahnhof Keleti Pu und dem Kalvin Ter erhielten die Linien 73/76 eine neue Endschleife im Bereich der benachbarten Hauserblöcke und die Linie 83 wird mit Dieselbussen bedient, jeder zweite Kurs verkehrt jedoch als verkürzte Linie 89 mit Gelenkobussen.

Nach Auslieferung der zehn Solaris/Skoda-Ganz - Soloobusse, die bis Juli 2007 abgeschlossen war, änderte sich der Einsatz der Niederflurfahrzeuge. Es soll erreicht werden, daß auf jeder Linie Niederflurobusse zum Einsatz kommen, deren Einsatz teilweise in den Fahrplänen (Siehe weiterführender Link) markiert ist. Die neuen Solaris Obusse bedinen nun die Linie 70, die Ikarus-Niederflurobusse wechelten auf die Linie 74 und 78, auf der Linie 76 kommen sie gemeinsam mit den ersten sechs Solaris-Obussen zum Einsatz.

Somit kommen auf den 74, 76 und 78 auch ZIU-Obusse zum Einsatz, es verblieben nach Ausmusterung der Obusse 882, 890, 894, 906 und 921 nun 40 Wagen, davon sind drei abgestellt. Hinzu sind noch zwei Fahrschulwagen (833, 840) zu zählen, die die ältesten Obusse im Betrieb sind (Baujahr 1976). Der älteste Obus im Fahrgastbetrieb ist nun Obus 897, der im November 1978 in Dienst gestellt wurde. Weitere Obusse sind für Ausmusterung vorgesehen, so sind die Wagen 910, 916, 932 bereits abgestellt. Ein Ersatz aller russischen Obusse ist derzeit nicht durch Neufahrzeuge sonder durch Reduzierung des Obusnetzes geplant. Die Planung sieht vor, daß eine generelle Reduzierung der Leistung um 10 % erfolgen soll. Größtenteils betrifft dies die Autobuslinien, aber auch das Obusnetz ist berührt. Ziel dieser Planung ist die Reduzierung des Verlustes der Verkehrbetriebe. Neben der Reduzierung des Takts in den Abendstunden auf eine den meisten Autobuslinien sowie den Obuslinien 77 und 82 auf 30 Minuten, soll auch eine umfassende Neuorganisierung des Liniennetzes erfolgen, um eine Parallelführung zu vermeiden. Die Obusline 79 soll mit Autobussen bedient werden und von der Endhaltestelle Baross tér in einen anderen Stadtteil (nach Angyalföld) führen. Die Obuislinie 73 soll komplett eingestellt werden und die Obuslinie 75 den aufgegebenen Teil der Obuslinie 79 übernehmen. Mit der Reduzierung der Leistung könnten dann die 40 ZIU-Obusse ersatzlos abgestellt werden. Das Konzept wird im April vom Stadtrat und den Ausschüssen beraten, danach ist mit einer Entscheidung zu rechnen. Es bleibt zu hoffen, daß die Planung, die auch eine Abwanderung von Fahrgästen bewirkt, abgewendet wird.

Foto: Die Linie 70 wird nun kopmplett von den Solaris-Soloobussen bedient, hier die Wagen 615, 616 und 613 an der Endhaltestelle Erzsébet királyné útja am 14.02.2008. Aufnahme: Andras Ekkert


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com