deutsch englisch

City-News Archiv

Montevideo [UY] - Letzter Trolleybus wird wiederbelebt!

K. Budach - 24.08.09


Einer der letzten Überlebenden des früheren Trolleybusbetriebs in der uruguayischen Hauptstadt Montevideo wird tatkräftig restauriert, um künftig zu verschiedenen Anlässen öffentlich präsentiert zu werden.

Es handelt sich um den Alfa Romeo/Ansaldo Obus Nr. 29, Baujahr 1962. 50 Solowagen und 40 Gelenkwagen kamen 1962/63 aus Italien nach Montevideo, doch Probleme mit den Zollbehörden verhinderten die Inbetriebnahme bis 1967. Von 1951 bis 1975 betrieb die Administración Municipal de Transportes Colectivos de Montevideo den Obus, in diesem Zeitraum wurden 18 BUT aus England und 340 Alfa Romeo/Fiat beschafft. 1975 ging der Trolleybusbetrieb in die Hände der privaten Kooperative COOPTROL über.
Noch 1991 fuhr Obus Nr. 29 einige Zeit auf Linie 62 mit einer Ausstellung zum 40-jährigen Obus-Jubiläum am Río de la Plata, konnte die Einstellung der letzten vier Linien im folgenden Jahr nicht aufhalten. Am letzten Tag, dem 26.01.1992, befuhr Wagen 29 im Rahmen einer Sonderfahrt noch alle verbliebenen Streckenabschnitte. Der Wagen überlebte an verschiedenen Stellen bis heute und befindet sich seit 2003 in Händen der „Asociación Montevideana de Entusiastas del Transporte“ (A.M.D.E.T.). Dank der finanziellen Unterstützung verschiedener Sponsoren konnte die umfangreiche Aufarbeitung in Angriff genommen werden, sodass der Obus bald als Schmuckstück an den früheren umweltfreundlichen, elektrischen Betrieb in der Stadt erinnern kann.

Fotos:
oben: Der historische Obus nach begonnener Restaurierung, Aufnahme: Esteban Martínez
unten: Am 31.12.1991, ein Monat vor der Einstellung, machte der Betrieb auf den vier letzten Obuslinien (von einst 13) schon einen vernachlässigten Eindruck, hier Obus 58 im Einsatz auf Linie 60. Aufnahme: Gert Aberson


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com