deutsch englisch

Trolleybusstadt: La Chaux-de-Fonds [Schweiz]

Allgemeine Informationen

Am 15.09.2006 begegneten sich die beiden Solaris-Obusse 142 und 131 vor dem Bahnhof, Foto: J. Lehmann
Stadt: La Chaux-de-Fonds (37.287 Einwohner)
Land: Schweiz
Eröffnet: 23.12.1949
Stillgelegt: 21.05.2014
Netzlänge:
Linienlänge:
Linien: 3
Fahrzeuge:
Betreiber: Transports Publics Neuchâtelois SA
Webseite: www.transn.ch
Anmerkungen: Betrieb eingestellt seit 21.05.2014 (Trolleybusse verkehrten am 20. Mai 2014 vorläufig letztmalig) wegen Umbauarbeiten am Bahnhof, bis Ende 2015 lag noch kein Entschluss zur Zukunft des Betriebs vor, siehe Meldung vom 28.12.2015.
Stand: 01.04.2014
Link zum Liniennetzplan:
transN-plan-chaux-de-fonds.pdf

Aktuelle Situation

Drei Linien (301, 302 und 304) umfaßte das 12 km lange Trolleybusnetz in La Chaux de Fonds, auf jeder Linie werden im 10 Minuten-Verkehr vier Kurse benötigt. Nach der Neubeschaffung von sieben Solaris- Trolleybussen in 2005 standen 9 Gelenk- und 6 Solotrolleybusse zur Verfügung. Ende 2010 wurden die letzten beiden hochflurigen Trolleybusse ausgemustert, in 2012 wurden die vier Solaris-Gelenktrolleybusse gegen Hybridbusse eingetauscht und zwei Wagen an Neuchatel abgegeben, so dass zuletzt nur noch sechs Trolleybusse werktags zum Einsatz kamen. Abends sowie Sonntags bis 14 Uhr verkehrt nur die Linie 301, die übrigen beiden Linien werden dann durch die Rundlinien 352 und 354 ersetzt, die seit deren Einführung von Dieselbussen bedient werden.


News zu La Chaux-de-Fonds

Datum Schlagzeile
28.12.2015 Ist die Einstellung des elektrischen Betriebs am 21.5.2014 endgültig?
28.07.2014 Entscheidung vertagt
19.05.2014 Entscheidung noch offen, jedoch elektrischer Verkehr eingestellt
28.10.2013 Hoffnung für den Trolleybusbetrieb
25.03.2013 Entscheidung noch offen?
29.10.2012 Trolleybusbetrieb bleibt bis 2014
24.09.2012 Geht ein Stück Urbanität verloren?
13.02.2012 Nur noch bis zum Sommer 2012 elektrisch
02.05.2011 Geplante Bauarbeiten schränken Verkehr ein
07.02.2011 Wagenpark komplett niederflurig
20.07.2009 Verkleinerung des Fuhrparks


SwissTrolley-Gelenkobus 121 vor dem Bahnhofsgebäude am 15.09.2006, Foto: J. Lehmann

Linien

Linie Verlauf Länge Frequenz1
301 ARETES - GARE - RECORNE km 10/10
302 COMBE-A-L`OURS - GARE - CHARRIERE km 10/10
304 EPLATURES - BREGUET - FORGES - GARE - HOPITAL km 10/10

1 Frequenz: Minuten zur Hauptverkehrszeit / Normalverkehrszeit

Linien: 3


Fahrzeuge

Nummern Stück Fahrzeug Lieferung
121,122,124 3 NAW/Hess/Siemens GN 1996
631-633 3 Solaris Trollino 12 T 2005

Fahrzeuge: 0 Trolleybusse


Geschichte

History:
Der am 01.01.1897 eröffnete Straßenbahnbetrieb mit einer Linie von 1,4 km wuchs bis 1937 auf maximal 5,3 km mit fünf Endstellen, die 1928 die Nummern 1-5 erhielten. Am 23.12.1949 ersetzte die erste 3,54 km lange Trolleybuslinie Hospital (Endstelle 5) - Centenaire (2, heute Teil der Linie 4 und 2) die Straßenbahn. Die restliche Straßenbahn wurde am 15.05.1950 eingestellt und am 16.06.1950 übernahm die Trolleybuslinie 3-6 den Verkehr. Das alte Depot wurde aufgegeben, die Verbindung hierhin wurde ersatzlos aufgegeben. Eine neue Endstelle 6 wurde in Succes, in der nördlichen Parallelstraße der Rue de Progress, in der die ehemalige Endstelle der Straßenbahn lag, angelegt. Die Endstelle 4 befand sich in der südlichen Parallelstraße Rue Norma-Droz, sie wurde am 02.10.1960 bis Breguet verlängert. Vorher erfolgten weitere Verlängerungen durch Einrichtung der neuen Endstelle 1 am Friedhof sowie der Verlegung der Endstelle 2 nach Forges am 11.08.1956, die Endstelle wurde mit einer Schleifenfahrt bedient.

Am 13.11.1954 erfolgte die Umstellung der einzigen 1948 eingerichteten Autobuslinie auf Trolleybusbetrieb, so daß fortan alle städtischen Linien vom Trolleybus bedient wurden. Es handelte sich um eine Rundlinie nach Patinoire, die nur im Uhrzeigersinn befahren wurde. Mit der Verbindung der Endhaltestellen 1-2, 4-5 und 6-7 gab es 1960 drei Linien, die tagsüber im 12-Minuten-Verkehr befahren wurden. In den Spitzenzeiten erfolgte eine Verdichtung auf einen 6-Minuten-Takt. Die Erstbeschaffung bestand aus 10 kleinen Trolleybussen, weitere Neufahrzeuge gab es in den Jahren 1954, 1961 und 1965, je zwei fabrikneue Solotrolleybusse gelangten zum Wagenpark, ansonsten wurden 13 gebrauchte Trolleybusse beschafft.

Erst am 23.05.1966 wurde wieder eine städtische Dieselbuslinie eingerichtet, sie führte in ein östlich gelegenes Neubaugebiet. Ab dem 01.03.1975 bediente diese Endstelle 9 "Tours le East" auch der Trolleybus. Ein Jahr später am 19.08.1976 wurde die Linie 6 in ein westliches Neubaugebiet verlängert.

Zwischen 1978 und 1982 gingen acht neue Trolleybusse mit einer E-Ausrüstung von ehemaligen Genfer Trolleybussen in Betrieb. Nach Erprobung eines gebrauchten Trolleybus aus Luzern, der sich nicht bewährte, erfolgte eine Neubeschaffung von drei Trolleybussen mit den Verkehrsbetrieben Luzern. Die drei Solotrolleybusse gingen 1991 in Betrieb und lösten die letzten Alttrolleybusse (No.19 - Bj. 1963, No.26 und 27 - Bj.1942) ab. Dennoch erfolgte zeitgleich die Umstellung der Linie zur Endstelle 7 auf Dieselbus, und zwar als am 28.05.1990 ein neues Linienschema eingeführt wurde. Die Bezeichnung der Endstellen wurde aufgegeben, fortan verkehrte auf den Linien 1 und 4 der Trolleybus. Im Zuge der Errichtung eines neuen Depots erhielt die Linie 2 wieder Fahrleitung, so daß ab 1995 wieder Trolleybusse auf der Linie 2 fuhren. Nach mehrjähriger Bedienung durch Dieselbusse wurde die Linie 4 am 1.11.1997 mit einer kurzen Verlängerung nach Eplatures wieder eröffnet, zuvor gingen fünf Niederflur-Gelenktrolleybusse neu in Betrieb.


Foto:
Den letzten Einsatz absolvierten die kleinen Trolleybusse des Baujahres 1940 im Oktober 1989, als die Wendeschleife in Breguet bedingt durch eine Baustelle zu eng war, hier Trolleybus 12 am 04.10.1989 auf dem Rückweg von dort Richtung Innenstadt, Foto: J. Lehmann


Array ( [0] => 269 [sy_ID] => 269 [1] => 269 [sy_nr] => 269 [2] => Schweiz [sy_land] => Schweiz [3] => La Chaux-de-Fonds [sy_stadt] => La Chaux-de-Fonds [4] => 37.287 [sy_einw] => 37.287 [5] => 23.12.1949 [sy_open] => 23.12.1949 [6] => [sy_laenge] => [7] => 3 [sy_linien] => 3 [8] => [sy_linlen] => [9] => 0 [sy_fahrz] => 0 [10] => Transports Publics Neuchtelois SA [sy_comp] => Transports Publics Neuchtelois SA [11] => Betrieb eingestellt seit 21.05.2014 (Trolleybusse verkehrten am 20. Mai 2014 vorlufig letztmalig) wegen Umbauarbeiten am Bahnhof, bis Ende 2015 lag noch kein Entschluss zur Zukunft des Betriebs vor, siehe Meldung vom 28.12.2015.
Stand: 01.04.2014
Link zum Liniennetzplan:
transN-plan-chaux-de-fonds.pdf
[sy_anmerk] => Betrieb eingestellt seit 21.05.2014 (Trolleybusse verkehrten am 20. Mai 2014 vorlufig letztmalig) wegen Umbauarbeiten am Bahnhof, bis Ende 2015 lag noch kein Entschluss zur Zukunft des Betriebs vor, siehe Meldung vom 28.12.2015.
Stand: 01.04.2014
Link zum Liniennetzplan:
transN-plan-chaux-de-fonds.pdf
[12] => 21.05.2014 [sy_closed] => 21.05.2014 [13] => www.transn.ch [sy_url] => www.transn.ch [14] => 4 [sy_world] => 4 [15] => Drei Linien (301, 302 und 304) umfate das 12 km lange Trolleybusnetz in La Chaux de Fonds, auf jeder Linie werden im 10 Minuten-Verkehr vier Kurse bentigt. Nach der Neubeschaffung von sieben Solaris- Trolleybussen in 2005 standen 9 Gelenk- und 6 Solotrolleybusse zur Verfgung. Ende 2010 wurden die letzten beiden hochflurigen Trolleybusse ausgemustert, in 2012 wurden die vier Solaris-Gelenktrolleybusse gegen Hybridbusse eingetauscht und zwei Wagen an Neuchatel abgegeben, so dass zuletzt nur noch sechs Trolleybusse werktags zum Einsatz kamen. Abends sowie Sonntags bis 14 Uhr verkehrt nur die Linie 301, die brigen beiden Linien werden dann durch die Rundlinien 352 und 354 ersetzt, die seit deren Einfhrung von Dieselbussen bedient werden.
[sy_situation] => Drei Linien (301, 302 und 304) umfate das 12 km lange Trolleybusnetz in La Chaux de Fonds, auf jeder Linie werden im 10 Minuten-Verkehr vier Kurse bentigt. Nach der Neubeschaffung von sieben Solaris- Trolleybussen in 2005 standen 9 Gelenk- und 6 Solotrolleybusse zur Verfgung. Ende 2010 wurden die letzten beiden hochflurigen Trolleybusse ausgemustert, in 2012 wurden die vier Solaris-Gelenktrolleybusse gegen Hybridbusse eingetauscht und zwei Wagen an Neuchatel abgegeben, so dass zuletzt nur noch sechs Trolleybusse werktags zum Einsatz kamen. Abends sowie Sonntags bis 14 Uhr verkehrt nur die Linie 301, die brigen beiden Linien werden dann durch die Rundlinien 352 und 354 ersetzt, die seit deren Einfhrung von Dieselbussen bedient werden.
[16] => History:
Der am 01.01.1897 erffnete Straenbahnbetrieb mit einer Linie von 1,4 km wuchs bis 1937 auf maximal 5,3 km mit fnf Endstellen, die 1928 die Nummern 1-5 erhielten. Am 23.12.1949 ersetzte die erste 3,54 km lange Trolleybuslinie Hospital (Endstelle 5) - Centenaire (2, heute Teil der Linie 4 und 2) die Straenbahn. Die restliche Straenbahn wurde am 15.05.1950 eingestellt und am 16.06.1950 bernahm die Trolleybuslinie 3-6 den Verkehr. Das alte Depot wurde aufgegeben, die Verbindung hierhin wurde ersatzlos aufgegeben. Eine neue Endstelle 6 wurde in Succes, in der nrdlichen Parallelstrae der Rue de Progress, in der die ehemalige Endstelle der Straenbahn lag, angelegt. Die Endstelle 4 befand sich in der sdlichen Parallelstrae Rue Norma-Droz, sie wurde am 02.10.1960 bis Breguet verlngert. Vorher erfolgten weitere Verlngerungen durch Einrichtung der neuen Endstelle 1 am Friedhof sowie der Verlegung der Endstelle 2 nach Forges am 11.08.1956, die Endstelle wurde mit einer Schleifenfahrt bedient.

Am 13.11.1954 erfolgte die Umstellung der einzigen 1948 eingerichteten Autobuslinie auf Trolleybusbetrieb, so da fortan alle stdtischen Linien vom Trolleybus bedient wurden. Es handelte sich um eine Rundlinie nach Patinoire, die nur im Uhrzeigersinn befahren wurde. Mit der Verbindung der Endhaltestellen 1-2, 4-5 und 6-7 gab es 1960 drei Linien, die tagsber im 12-Minuten-Verkehr befahren wurden. In den Spitzenzeiten erfolgte eine Verdichtung auf einen 6-Minuten-Takt. Die Erstbeschaffung bestand aus 10 kleinen Trolleybussen, weitere Neufahrzeuge gab es in den Jahren 1954, 1961 und 1965, je zwei fabrikneue Solotrolleybusse gelangten zum Wagenpark, ansonsten wurden 13 gebrauchte Trolleybusse beschafft.

Erst am 23.05.1966 wurde wieder eine stdtische Dieselbuslinie eingerichtet, sie fhrte in ein stlich gelegenes Neubaugebiet. Ab dem 01.03.1975 bediente diese Endstelle 9 "Tours le East" auch der Trolleybus. Ein Jahr spter am 19.08.1976 wurde die Linie 6 in ein westliches Neubaugebiet verlngert.

Zwischen 1978 und 1982 gingen acht neue Trolleybusse mit einer E-Ausrstung von ehemaligen Genfer Trolleybussen in Betrieb. Nach Erprobung eines gebrauchten Trolleybus aus Luzern, der sich nicht bewhrte, erfolgte eine Neubeschaffung von drei Trolleybussen mit den Verkehrsbetrieben Luzern. Die drei Solotrolleybusse gingen 1991 in Betrieb und lsten die letzten Alttrolleybusse (No.19 - Bj. 1963, No.26 und 27 - Bj.1942) ab. Dennoch erfolgte zeitgleich die Umstellung der Linie zur Endstelle 7 auf Dieselbus, und zwar als am 28.05.1990 ein neues Linienschema eingefhrt wurde. Die Bezeichnung der Endstellen wurde aufgegeben, fortan verkehrte auf den Linien 1 und 4 der Trolleybus. Im Zuge der Errichtung eines neuen Depots erhielt die Linie 2 wieder Fahrleitung, so da ab 1995 wieder Trolleybusse auf der Linie 2 fuhren. Nach mehrjhriger Bedienung durch Dieselbusse wurde die Linie 4 am 1.11.1997 mit einer kurzen Verlngerung nach Eplatures wieder erffnet, zuvor gingen fnf Niederflur-Gelenktrolleybusse neu in Betrieb.


Foto:
Den letzten Einsatz absolvierten die kleinen Trolleybusse des Baujahres 1940 im Oktober 1989, als die Wendeschleife in Breguet bedingt durch eine Baustelle zu eng war, hier Trolleybus 12 am 04.10.1989 auf dem Rckweg von dort Richtung Innenstadt, Foto: J. Lehmann

[sy_history] => History:
Der am 01.01.1897 erffnete Straenbahnbetrieb mit einer Linie von 1,4 km wuchs bis 1937 auf maximal 5,3 km mit fnf Endstellen, die 1928 die Nummern 1-5 erhielten. Am 23.12.1949 ersetzte die erste 3,54 km lange Trolleybuslinie Hospital (Endstelle 5) - Centenaire (2, heute Teil der Linie 4 und 2) die Straenbahn. Die restliche Straenbahn wurde am 15.05.1950 eingestellt und am 16.06.1950 bernahm die Trolleybuslinie 3-6 den Verkehr. Das alte Depot wurde aufgegeben, die Verbindung hierhin wurde ersatzlos aufgegeben. Eine neue Endstelle 6 wurde in Succes, in der nrdlichen Parallelstrae der Rue de Progress, in der die ehemalige Endstelle der Straenbahn lag, angelegt. Die Endstelle 4 befand sich in der sdlichen Parallelstrae Rue Norma-Droz, sie wurde am 02.10.1960 bis Breguet verlngert. Vorher erfolgten weitere Verlngerungen durch Einrichtung der neuen Endstelle 1 am Friedhof sowie der Verlegung der Endstelle 2 nach Forges am 11.08.1956, die Endstelle wurde mit einer Schleifenfahrt bedient.

Am 13.11.1954 erfolgte die Umstellung der einzigen 1948 eingerichteten Autobuslinie auf Trolleybusbetrieb, so da fortan alle stdtischen Linien vom Trolleybus bedient wurden. Es handelte sich um eine Rundlinie nach Patinoire, die nur im Uhrzeigersinn befahren wurde. Mit der Verbindung der Endhaltestellen 1-2, 4-5 und 6-7 gab es 1960 drei Linien, die tagsber im 12-Minuten-Verkehr befahren wurden. In den Spitzenzeiten erfolgte eine Verdichtung auf einen 6-Minuten-Takt. Die Erstbeschaffung bestand aus 10 kleinen Trolleybussen, weitere Neufahrzeuge gab es in den Jahren 1954, 1961 und 1965, je zwei fabrikneue Solotrolleybusse gelangten zum Wagenpark, ansonsten wurden 13 gebrauchte Trolleybusse beschafft.

Erst am 23.05.1966 wurde wieder eine stdtische Dieselbuslinie eingerichtet, sie fhrte in ein stlich gelegenes Neubaugebiet. Ab dem 01.03.1975 bediente diese Endstelle 9 "Tours le East" auch der Trolleybus. Ein Jahr spter am 19.08.1976 wurde die Linie 6 in ein westliches Neubaugebiet verlngert.

Zwischen 1978 und 1982 gingen acht neue Trolleybusse mit einer E-Ausrstung von ehemaligen Genfer Trolleybussen in Betrieb. Nach Erprobung eines gebrauchten Trolleybus aus Luzern, der sich nicht bewhrte, erfolgte eine Neubeschaffung von drei Trolleybussen mit den Verkehrsbetrieben Luzern. Die drei Solotrolleybusse gingen 1991 in Betrieb und lsten die letzten Alttrolleybusse (No.19 - Bj. 1963, No.26 und 27 - Bj.1942) ab. Dennoch erfolgte zeitgleich die Umstellung der Linie zur Endstelle 7 auf Dieselbus, und zwar als am 28.05.1990 ein neues Linienschema eingefhrt wurde. Die Bezeichnung der Endstellen wurde aufgegeben, fortan verkehrte auf den Linien 1 und 4 der Trolleybus. Im Zuge der Errichtung eines neuen Depots erhielt die Linie 2 wieder Fahrleitung, so da ab 1995 wieder Trolleybusse auf der Linie 2 fuhren. Nach mehrjhriger Bedienung durch Dieselbusse wurde die Linie 4 am 1.11.1997 mit einer kurzen Verlngerung nach Eplatures wieder erffnet, zuvor gingen fnf Niederflur-Gelenktrolleybusse neu in Betrieb.


Foto:
Den letzten Einsatz absolvierten die kleinen Trolleybusse des Baujahres 1940 im Oktober 1989, als die Wendeschleife in Breguet bedingt durch eine Baustelle zu eng war, hier Trolleybus 12 am 04.10.1989 auf dem Rckweg von dort Richtung Innenstadt, Foto: J. Lehmann

[17] => city269_u.jpg [sy_image1] => city269_u.jpg [18] => city269_a.jpg [sy_image2] => city269_a.jpg [19] => [sy_netz] => [20] => 1454624866 [sy_update] => 1454624866 [21] => 0 [sy_image3] => 0 [22] => city269_h.jpg [sy_image4] => city269_h.jpg [23] => Am 15.09.2006 begegneten sich die beiden Solaris-Obusse 142 und 131 vor dem Bahnhof, Foto: J. Lehmann [sy_imtext1] => Am 15.09.2006 begegneten sich die beiden Solaris-Obusse 142 und 131 vor dem Bahnhof, Foto: J. Lehmann [24] => SwissTrolley-Gelenkobus 121 vor dem Bahnhofsgebude am 15.09.2006, Foto: J. Lehmann [sy_imtext2] => SwissTrolley-Gelenkobus 121 vor dem Bahnhofsgebude am 15.09.2006, Foto: J. Lehmann [25] => 0 [sy_imtext3] => 0 [26] => . [sy_imtext4] => . [27] => 1 [sy_act] => 1 [28] => 1 [sy_fact] => 1 [29] => 1 [sy_hist] => 1 [30] => 46 [sy_user] => 46 [31] => trolleybus-service suspended since 21.05.2014 due to works at the Station, but until end of 2015 no decision on the future of the System was taken, see newsitem from 28.12.2015.
State: 01.04.2014
Link to route-sheme:
transN-plan-chaux-de-fonds.pdf [sy_anmerk_en] => trolleybus-service suspended since 21.05.2014 due to works at the Station, but until end of 2015 no decision on the future of the System was taken, see newsitem from 28.12.2015.
State: 01.04.2014
Link to route-sheme:
transN-plan-chaux-de-fonds.pdf [32] => Solaris-Trollino 142 und 131 on 15.09.2006, photo: J. Lehmann [sy_imtext_en1] => Solaris-Trollino 142 und 131 on 15.09.2006, photo: J. Lehmann [33] => SwissTrolley 121, photo: J.Lehmann 15.09.2006 [sy_imtext_en2] => SwissTrolley 121, photo: J.Lehmann 15.09.2006 [34] => [sy_imtext_en3] => [35] => [sy_imtext_en4] => [36] => [sy_situation_en] => [37] => [sy_history_en] => [38] => 146 [sy_staatID] => 146 [39] => 0 [sy_imtext_ru1] => 0 [40] => 0 [sy_imtext_ru2] => 0 [41] => 0 [sy_imtext_ru3] => 0 [42] => 0 [sy_imtext_ru4] => 0 [43] => 0 [sy_anmerk_ru] => 0 [44] => [sy_situation_ru] => [45] => [sy_history_ru] => [46] => 1752 [sy_visit] => 1752 [47] => 0 [sy_contact] => 0 [48] => 0 [sy_html] => 0 [49] => 0 [sy_Field4] => 0 [50] => 0 [sy_Field5] => 0 ) .
Array ( [0] => La Chaux-de-Fonds [1] => Schweiz [2] => 37.287 [3] => 23.12.1949 [4] => 21.05.2014 [5] => [6] => 3 ) done23
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com